Bienenzüchterverein Mannheim

Mitte des 19. Jahrhunderts war die Naturbeobachtung und auch die Imkerei ein Hobby des gut situierten Bildungsbürgertums. Der Bienenzüchterverein konnte sich einen Bienenstand im Schwarzwald leisten.

Da man heute mit Honig nicht mehr viel Geld verdienen kann, gibt es immer weniger Imker. Ganz Europa macht sich Sorgen um den Imkernachwuchs. Deshalb bekommen Neuimker auch EU–Zuschüsse. Auch der Bienenzüchterverein kümmert sich um Neuimker.

Wir betreuen eine Dauerausstellung im Herzogenriedpark und sind jedes Jahr auf dem Mannheimer Maimarkt vertreten. Im Herbst sind wir beim Bauernmarkt im Herzogenriedpark auch mit dabei.

Die Imkerei wird heute zum großen Teil als Hobby in der Natur und für die Natur betrieben. Die Bienen sind heute vom Imker abhängig. Sie sind zwar noch keine Haustiere geworden, könnten aber in unserer frei geräumten Natur nicht überleben. Ohne Bienen wäre die Bestäubung der Wildpflanzen sehr infrage gestellt, und ohne Bestäubung der Wildpflanzen hätten viele Vögel keine Überlebenschance. Selbst die Kulturfolger, die scheinbar keinerlei Probleme haben, wären betroffen. So sind viele Vogelarten auch vom Imker abhängig.

Kontakt: 
Dmitrijew Gauer
Bensheimer Str. 21
68309 Mannheim